Netzwerk angeschlossen :-)

update 2012: Das Netzwerk – blognetz-online löst sich auf. Ich habe hier mit einigen blognetz-Mitgledern ein neues Netzwerk gegründet. Das Netzwerk Bloggemeinschaft Aufwärts

Anfang der ersten Novemberwoche 2009 hat mich Martin Schnakenberg eingeladen  einem jungen PartnerNetzwerk beizutreten. Ich finde die Idee, dass Blogger und Netzaktivisten sich vernetzen sehr sinnvoll. Deswegen habe ich ja auch Ende Oktober ein Vernetzungsangebot gestartet. Lange habe ich das sehr vernachlässigt. Nicht nur deshalb, sondern weil die Netzwerker einen sehr erfrischenden und sympathischen Eindruck machen, habe ich mich bei Blognetz-Online angemeldet.

„Du bist nicht allein auf dieser Welt. Also teile dein Wissen auch anderen mit“

mit ist der Leitspruch des Netzwerk-Forum. Das deckt sich fast mit unserem Leitsatz:

„Psst.. Bitte weitersagen…denn: Was du nicht weißt, wissen andere, was andere nicht wissen, weißt du! Zusammen wissen wir mehr! Reden ist Wissen, Wissen ist Macht“

Das (jetzt unserer) Netzwerk hat es sich auf die Fahne geschrieben, mit interessanten Artikeln, aber auch mit Fakten die Menschen zu informieren über das, was sie normalerweise nicht von den systemkonformen Medien präsentiert bekommen. Nach Rücksprache mit  Betram werden wir zukünftig Artikel aus dem Netzwerk mit dem entsprechenden Vorschautext überwiegend im Starter-Blog zum Partner-Blog verlinken. In unserem Themenblog werden wir auch die besten Netzwerkartikel komplett veröffentlichen.   Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und möchten gleichzeitig weiter Blogger zu unserem Netzwerk einladen. Weitere Informationen findet Ihr hier bei unserem Netzwerkpartner Muskelkater

Weiterlesen

Forenbeitrag: Nicht der Staat als Institution…

….sondern die Personen (Lobbyisten) , die ihre Interessen im Staat organisieren tragen Mitschuld an diesem Finanzmarkt – Chaos.

Im Ruhrpottforum habe ich gerade wieder einmal auf einem Beitrag von User Chnösel geantwortet. Der junge Forist ist Anhänger der österreichischen Schule und ist entsprechend den Denkrichtungen der Propheten von August von-Hayek und Mies ideologisch stark verbunden.  User Chnösel lobte überraschenderweise Michael Moore, die Hassperson No 1 der libertären Rechte in den USA. Der Ruhrpottforist ist, wie alle rechts-liberal-konservativen Theoretiker der Auffassung, dass ausschließlich der Staat, nicht der Markt für die derzeitige Wirtschaftskrise verantwortlich ist.
Ich versuche in diesem Thread schon seit längerem deutlich zu machen, dass das Hauptproblem die Machtverhältnisse sind. Und somit auch die Frage nach den geltenden Eigentumsverhältnisse.

(…) Wer bestimmt… wo produziert wird, was produziert wird, wann produziert wird und unter welchen Bedingungen produziert wird.ruhrpottforum.de - Der Treffpunkt im Ruhrgebiet Thread: Finanzkrise: Rettungsaktion oder Selbstbedienung


Ich gebe den jungen Theoretiker des freien Marktes völlig recht. Wir brauchen in der Tat eine Entflechtung zwischen Markt und Staat. Und zwar eine Entflechtung des Einflusses durch Lobbyisten , die die Institutionen im Parlament und Administrative besetzt halten.  Das ist dringend geboten!

Mein Forenbeitrag 410

Weiterlesen