Schon wieder Diskussionen um mehr Videoüberwachung!

update:

Nach den Anschlägen von Bosten versuchen die Konservativen das Thema Videoüberwachung wieder in dem Wahlkampfes zu plazieren:  Hierzu ein Interview von Ulrich Schulte mit Datenschützer Thilo Weichert vom 22.04.2013. / taz.de (hwn)
—————————————————————————————

(19.12.2012) Es war abzusehen. Nach einem angeblichen Anschlagsversuch in Bonn und anschließenden Streit zwischen Bahn und Polizei, kommen nun wieder die Sicherheitspolitiker aus ihrer Deckung. MEHR VIDEOÜBERWACHUNG-MEHR SPEICHERUNG VON VIDEOBILDERN.
Nicht mehr, sondern weniger ist manchmal mehr. Kann es deshalb unter Umständen Sinn machen Videoüberwachung in AUSNAHMEFÄLLEN zuzulassen? Oder ist Videoüberwachung ohne wenn und aber abzulehnen!

Wir kennen das alle. Egal ob ein Anschlag stattgefunden hat oder verhindert wurde – Stereotypisch kommt dann aus Sicherheitspolitischen Kreisen der Ruf nach mehr Überwachung.
Natürlich ist die Debatte schon zigtausend mal geführt worden. Trotzdem immer wieder aktuell. Und wir sollten das Thema nicht alleine den Innenministern überlassen.

Das Bedürfnis nach Sicherheit und Aufklärung von Straftaten einerseits und die Persönlichkeits-und-Bürgerrechte anderseits muss im Verhältnis abgewogen werden. Das nennt man dann die Suche nach der Verhältnismäßigkeit. Deshalb möchten wir an dieser Stelle eine breite Netz-Diskussion mit unserer Community führen.

Was meinen Sie? Was meint Ihr?

Diskussionsmöglichkeiten:

Ich habe eine Online Umfrage bei deineumfrage.de ins Netz gestellt.  (s.unten)
In diesem Post möchte ich die Diskussion zusammen führen. Bitte geben Sie/Ihr unten einen Kommentar ab.

Ich hoffe auf eine breite Netz-Diskussion, die ich dann im neuen Jahr intensivieren möchte.

Unsere Umfrage:

JA! Bürgerrechte müssen hinten anstehen. Ich habe nicht zu verbergen

NEIN! Persönlichkeitsrechte gehen auch vor den Wunsch Straftaten durch Videobewachung aufzuklären.

Grundsätzlich NEIN!. Ausnahmefälle mit strengen Auflagen würde ich zulassen!

Weiß nicht! Ist schwierig abzuwägen! Ich kann die Bürgerrechtler verstehen. Ich kann aber auch die Polizei verstehen, die durch Bildmaterialaufzeichnungen einfacher Straftäter ermitteln können.

——————————————————————
Leider kann wegen Darstellungsproblemen nicht direkt von hier aus abgestimmt werden.

Deshalb bitte direkt auf deine umfrage.de abstimmen –>

zur Umfrage

update: 22.12.2012
Ich habe im Politikforum „PSW“ einen Diskussionsthread mit der gleichen Umfrage erstellt.

Die interessantesten Beiträge wird die DNZS-Reda nach und nach in der Kommentarfunktion einpflegen.

Weiterlesen