Neuanfang in Duisburg-Forderung nach Verantwortung

Ursprungsartikel vom 05.07.2011-letztes update 13.01.2012 (Duisburg) Wie bereits angekündigt läuft nrw-weit das erste Bürgerbegehren zur Abwahl eines Oberbürgermeisters. 52.000 Unterschriften müssen zur Durchführung eines Bürgerentscheids über die Abwahl von OB Adolf Sauerland (CDU) gesammelt werden. (Beitrag im Politik-Blog lesen)

update 12.01.2012 Die Abwahlabstimmung findet am 12.02.2012 statt. Die Abstimmung beginnt aber schon ab jetzt. Weitere Infos über Verfahrensweise, Wahlzettel etc. : Bürger können über Abwahl von OB Sauerland abstimmen-der westen.de

aktuellstes update 24.01.2012
  CDU plant jetzt doch eine Wahlkampagne, um OB Sauerland im Amt zu halten (der westen.de 24.02.2012

neuanfang-fuer-duisburg-poster-smallHier ein paar Hinweise: Webside „Neuanfang für Duisburg

Forderung nach Verantwortung:

Wird die Loveparade-Katastrophe doch noch politisch verantwortet?

Videos: 1. Volker Pisper (wurde entfernt)  und 2. Sauerlands Kollege Bosbach, der ihm den Begriff der politischen Verantwortung bei M. Illner erklärte

Mein Kommentar bei den Ruhbaronen:

Alle Duisburgerinnen und Duisburger können sich hier online an der Unterschriftenaktion beteiligen. In der MSV-Arena findet am 24.07.2011 eine Gedenkfeier zum . Jahrestag der Loveparade-Katastrophe statt. Der Sänger der Band „Unheilig“, „Der Graf“, wird neben den Duisburger Philharmonikern dort auftreten. Das berichhtete der westen.de

——————–neueste updates———-

update 29.09.2011.  neue Linkempfehlungen xtranews (27.9.11) – Duisburger Loveparade Gutachten – Das Märchen vom Datenschutz …. Artikel lesen

taz.de Teuerer Persilschein (27.09.11) Artikel lesen

 

——————–ältere updates———-

update:  06.07.11 Sauerland entschuldigt sich lt. Spiegel-Online nach einem Jahr bei den Opfern
update:  10.07.11 Ruhrbarone: „Ein Mann bedauert…
update:  11.07.11 der westen.de: „Stadt hätte Loveparade wohl nicht genehmigen dürfen“…
update:  16.07.11 : AFP: „Sauerland erwägt Konsequenzen nach Love-Parade-Tragödie“
update:  26.07.11 : SPON: Gedenkfeier: Hier hätte niemals ein Konzert stattfinden dürfen

update 12.09.2011. Der Streit um die Genehmigung der Gedenkfeier wird für die Stadtverwaltung immer peinlicher. Sauerland Freund Greulich  (Grüne) sprach sogar von „Schwarzbühne“

Ein Nutzer im Online-Portal ‚Der Westen.de‘ schrieb: ‚Die ganze Loveparade war ein Schwarzbau.‘ Die Kommune hätte 2010 die Loveparade nicht genehmigen sollen statt sich nun an der Genehmigung der Gedenkfeier abzuarbeiten. (Quelle Ad-Hoc-News)

 

———————————————————————— logo kleinweiß

Themennetzschau: Loveparadekatastrophe in Duisburg (alle Netzschauartikel)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>