Kommentar: Norwegen und die geistigen Brandstifter

Ludischbo Netz-Aktiv

Meine Kommentar zu einem Artikel meiner Netzwekpartnerin Blog „heut schon gedacht“

Artikel: „Da ist es doch, was er wollte“

Mein Kommentar/Senf dazu:
Zunächst mal müssen wir nahe bei den Opfern und ihren trauernden Familien sein.

Ich finde aber schon, dass die Medien sich u.a auch um die rechtslastigen geistigen Brandstifter in Europa beschäftigen sollten. Es ist zwar die Tat eines Einzelnen. Aber eben auch eine Tat mit vielen Anstiftern, wie die TAZ heute titelte. Das gilt aufzuarbeiten.
Dazu auch ein Beitrag auf den NachDenkSeiten
http://www.nachdenkseiten.de/?p=10216

Außerdem wollen einige Politiker die Tat für sich nutzen und die Diskussion um die Vorratsdatenspeicherung wieder aufblühen zu lassen. ………….

——–Warum dieser Blogeintrag?————

2 Kommentare zu “Kommentar: Norwegen und die geistigen Brandstifter

  1. da kann ich dir resp. dem Verfasser des Artikels über die Biedermänner und Brandstifter nut zustimmen – ich habe mehrfach in den letzten Tagen hier in meinem Blog und in diversen Kommentaren auf Herrn Sarrazins geistige Urheberschaft für solche Verbrechen hingewiesen – ich finde allerdings, daß wir uns auch mit dem Täter in Norwegen befassen sollten, die Schlagzeilen sind ja nicht für ihn – der hat doch erst einmal vier Wochen Presseverbot – sondern für uns, natürlich müssen wir in erster Linie an die Opfer denken aber das ist doch das Natürlichste der Welt, daß wir mit den Opfern mitfühlen.

    hab´ einen schönen Tag und liebe Grüße

    gigaoscar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>