Netzschau – Links zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger (LSR)

Was ist eigentlich ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger (LSR f.P) ?
Das Leistungsschutzrecht für Presseverleger ist ein  vorgesehenes neues Immaterialgüterrecht. (Schutz geistiges Eigentum). Hier im DNZS-Umschau-lexika ist  das Gesetzesvorhaben näher erklärt: (hier netzschauen)

Was sagen die Verlage und die zutändigen Gewerkschaften?
Grundpositionen: Die Verlage,  BDZV und der VDZ haben durch Lobbyarbeit überhaupt erst erwirkt, dass deren Wunsch nach einem Leistungsschutzrecht für Presseverleger in ein Gesetz geschrieben werden soll. Die Gewerkschaften DJU und DJV sind ebenfalls nicht abgeneigt. Ihre Mitglieder, (abhängig Beschäftigte Journalistinnen und Journalisten, sowie freie Journalistinnen und Journalisten) sind durch dem stagnierenden Zeitungsmarkt  in den letzten Jahren einen erhebliche Druck (BSP) auf Tarifverträge und Honorarsysteme ausgesetzt. Mit einem Leistungsschutzrecht könnte sich auch die Einkommenssituation für die Journalist/Innen, die eigentlichen Urheber eines Presseproduktes, verbessern. Die DJU tritt  u.a für eine Verwertungsgesellschaft , so eine Art GEMA für Presseprodukte, ein.

18.06 2012 BDZV – Präsident Heinen begrüßt Entwurf 1
8.06
2012 –
DJU/verdi – verdi lehnt Entwurf in dierser Form ab.
18.06
2012 –
DJV – Entwurf völlig unzureichend

logo klein weiß
28.06.2012 *
DNZS-Interview mit Ulrich Janßen (DJU-Ver.di) „Wir haben uns das Leistungsschutzrecht weder ausgedacht noch es gefordert.
.(DNZS-Politik Blog)

6 Kommentare zu “Netzschau – Links zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger (LSR)

    1. ich denke, es ist für alle Blogger/Innen wichtig sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Jeder, der Links zu den Online Publikationen der Verlage setzt, könnte demnächst auf einen Pulverfass sitzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>