Netzschau – Links zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger (LSR)

Was sagen die Presserzeuger  auf ihren Online-Angeboten

09.03.2012 – Jacob Augstein-freitag.de: „Die Anti-Visionäre

02.07.2012
*Christoph Keese(Springer):„Die Links unter Wikipedia-Artikeln werden nicht vom Leistungsschutzrecht erfasst und sind damit weiter lizenzfrei und kostenlos möglich.„(Springer droht Google-Golem.de) *29.06.2012 *IGEL-Interview mit Thomas Hoeren „Das Leistungsschutzrecht ist ein schwerer Eingriff in die Informations-und Meinungsfreiheit“ .(IGEL)

14.06 2012 – Kai Biermann- Zeit-Online – „Von Pressetexten sollten besser alle die Finger lassen“ (link) 18.06 2012 –Spiegel-Online – 3 Redakteure erklären den Umgang von SPN mit dem LSR f.P (link)

*21.08.2012 *Google kritisiert „absurdes Leistungsschutzrecht“ (spiegel-online
Google Sprecher:“Gesetz richtet Schaden an“ (Meedia)

* Januar 2013 *Es geht weiter mit dem geplanten LSR.. Isamatro  * Pro und Contra LSR süddeutsche

* 11.12.2012 * Bundesregierung erwartet gerichtlichen Klärungsbedarf... heise.de

Was sagen Parteien und Initiativen?

Labournet-Kategorie Urheberrecht

6 Kommentare zu “Netzschau – Links zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger (LSR)

    1. ich denke, es ist für alle Blogger/Innen wichtig sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Jeder, der Links zu den Online Publikationen der Verlage setzt, könnte demnächst auf einen Pulverfass sitzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>