Merkelphone: Wer es jetzt noch nicht begriffen hat….

Die NSA hat uns ganz neuländisch die nächste konspirative Aufklärung beschert. Die ganze Bundesregierung sind Terroristen. An der Spitze die Top Terroristin Angela Merkel. So satirisch haben die „TAZ“ (Titelseite 25.10.2013 „Merkels Terrornetzwerk“) und der Satire-Blog „der Postillon“ (hwn) die nächste Geheimdienst-Enthüllung charakterisiert.
Sehr gut, denn es beschreibt im Kern um was es geht. Die ungeheuerliche Überwachung der angelsächsischen Geheimdienste haben mit vielem zu tun. Aber mit Terrorismusbekämpfung bestimmt nicht viel….

„Die NSA Affäre ist beendet“:  tönte Kanzleramtsminister Pofalla im August mit seiner Katzenstimme durch die Mikrofone.  Wer es glaubt – wird selig. Mit labbrigen Aussagen hatte die Bundesregierung sich von den Amerikanern abspeisen lassen. Und überhaupt:  “ Verschlüssen Sie,liebe Bürger, endlich Ihre Kommunikation“
Das war sie dann: DieTotalkapitulation vor den Bürgerinnen und Bürger, deren Privatsphäre der Staat eigentlich schützen muss.
Der Fall Lavabit zeigte dann auch noch, dass es sinnlos war, sich Verschlüsselungsdienste anzuvertrauen. Die amerikanischen Behörden verlangten die Herausgabe der Schlüssel  (hwn)

Aber alles dient ja zu unserem Schutz. „Ist ja alles nicht so schlimm“ (hier) ironisierte ich Anfangs den Skandal.  Ich habe allerdings in vielen Diskussionen gemerkt, dass es sinnlos ist. Die meisten glauben wirklich daran, dass wir zum Schutz vor Terroristen es hinnehmen müssen, notfalls unsere Kommunikation und Bewegungsdaten überwachen zu lassen.
Ich will ja nicht mal ausschließen, dass es auch darum geht. Aber unterm Strich ist und bleibt es nur ein Vorwand. Das zeigt der neuerliche Skandal um das Merkelphone. Und wer das immer noch nicht verstanden hat…… dem ist nicht mehr zu helfen.

Mythos Terrorismusbekämpfung
Im Weltspiegel am gestrigen Sonntag hatte der englische Journalist Glen Greenwald, der im Kontakt mit dem mutigen Aufklärer Edward Snowden steht, in einem Interview noch mal deutlich gemacht, um was es geht:
Mit gesammelten Wissen wirtschaftliche Vorteile erlangen. Es geht wie immer um Macht. Um wirtschaftliche Macht.

Und gewisse Verschwörungstheorien, die u.a sagen : -„Der Weg zum totalen Überwachungsstaat ist nicht mehr weit“- lassen sich wohl kaum noch weg belächeln.
Es ist nur total ärgerlich, dass die Kanzlerin erst jetzt, wo sie selber persönlich aus geschnüffelt wurde, schärfer reagiert. Als es darum ging, dass die Bürger/Innen überwacht werden, hatte sie mal wieder elegant alles wegmoderieren lassen.
Aber mutig werden weitere Reaktionen gegenüber den Friedensnobelpreisträger Barack Obama oder EU Freund Cammaron sicher nicht ausfallen. Letzterer scheint ohnhin mal wieder mit einem blauen Auge davon zu kommen. Über die Sauereien des englischen Geheimdienstes spricht ohnhin kaum einer. Dabei wäre doch mal interessant was die Engländer so alles über das Merkelphone wussten

Großes Getöse, aber nix zu erwarten
Es ist nicht zu erwarten, dass Edward Snowden unter Zeugenschutz nach Deutschland oder in die EU einreisen darf. Die Frage wäre dann  natürlich auch zu beantworten, ob die deutschen Behörden Edward Snowden auch wirklich vor den amerikanischen Geheimdienstschwadronen schützen könnten.
Auch ist nicht zu erwarten, dass die Europäer richtig Druck auf die amerikanische Administration ausüben werden.
Es gäbe genug Möglichkeiten: Das sog. Swifft Abkommen stoppen und die Verhandlungen über eine Freihandelszone auf unbestimmte Zeit verschieben.

Aber daraus wird wohl nix. Was soll´s. Wir haben ja alle nichts zu verbergen. The Watch-Show must go on.

„Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft. Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
George Orwell 1984

———————————————-


Peterbachstein Blog:
NSA: Mot dem Ohr an Merkels Handy – (hwn)
NachDenkSeiten (Wolfgang Lieb): Wettrüsten im Cyber-War -Das Lügendilema um Mekels Handy (hwn)
Heut schon gedacht: Wenn Wir abgehört werden, ist es Pilepalle… (hwn)
 

logo klein weiß
Themennetzschau
:

Leaks: NSA-GCHG – Der Überwachungsskandal
(hwn)

Ein Kommentar zu “Merkelphone: Wer es jetzt noch nicht begriffen hat….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>