Lufhansa: verdi Mitglieder sagen "Ja"

Troubel bei ver.di erst einmal beendet.
51% stimmten für den Tarifkompromiss bei der Lufthansa!

DNZS Logo35Wie wir auf der Homepage (1) von der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di entnehmen, stimmten bei der zweiten Urabstimmung 51%  der abgegebenen Stimmen für die Annahme des Tarifkompromiss. Der Tarifvertrag gilt zunächst überwiegend für das Bodenpersonal bei der Lufthansa.

Die Annahme war nicht klar, weil viele Beschäftigte wegen der Rekordergebnisse der letzten Jahre unzufrieden erschienen.(siehe Trouble bei verdi) Zumal das oppositionelle Netzwerk-verdi zu einer „Nein“ Kampagne aufgerufen hatte (1)
Das Netzwerk wertete das Ergebnis als Ohrfeige für die Gewerkschaftsführung.
(hier die Presserklärung)

Schließlich haben viele frustrierte erst gar nicht teilgenommen, liest man in der Pressemitteilung des Netzwerkes.
Der Verhandlungsführer Erhard Ott betonte, dass auch die kritischen Stimmen zum Ergebnis in die Tarifpolitik seiner Gewerkschaft im Lufthansakonzern einfließen würden.
(1)

Die Lufthansa atmet wohl aus. Zumindest ein Tarifkonflikt ist nun gelöst. Die nächsten Verhandlungen stehen aber bereits bevor. Für das Kabinenpersonal, sowie für die Piloten müssen sie weitere Tarifverhandlungen führen. Hier verhandelt der Konzern aber mit den jeweiligen Ständegewerkschaften Ufo und Cockpit. Auch hier ist mit Arbeitskämpfen zu rechnen.

Quellennachweise: (1…https://verkehr.verdi.de/luftverkehr/airlines/lufthansa vom 14.08.2008)
                                (2…http://www.netzwerk-verdi.de/99.0.html  vom 14.08.2008)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>