Im Land "Berlin" wird bald wieder gestreikt

Berlin: Im Juli wurden die Tarifverhandlungen für den Berliner Öffentlichen Dienst ersteinmal ausgesetzt. (kein Ergebnis für Berlin). Am 03.09 kündigte die Gewerkschaft verdi einen neuen Streik am 15.09.2008 an.

(Ausszug aus der Presseinfo von verdi-Berlin)

…… Zentraler Treffpunkt ist am Brandenburger Tor, wo um 9.00 Uhr ein Demonstrationszug beginnt. Die Beschäftigten werden kollektiv symbolisch ihre Dienste anderen Bundesländern anbieten, die besser bezahlen als Berlin. Die Streikdemonstration wird deshalb an den Landesvertretungen der Länder Hessen, Brandenburg und auch des Saarlandes vorbeiführen und mit einer Streikkundgebung vor dem Gebäude des Bundesrates in der Leipziger Straße enden. Die Streikkundgebung steht unter dem Motto der Berliner Stadtmusikanten: „Etwas Besseres als Wowereit finden wir überall….Berliner Beschäftigte des öffentlichen Dienstes suchen einen sozialen Tarifpartner“ (…weiter….) In allen Bundesländern einschließlich Hessens sind die Einkommen in diesem Jahr um 2,9 Prozent erhöht worden. Das entspricht bei einem Bruttoeinkommen von 2500 € monatlich einer dauerhaften und verlässlichen Erhöhung des Jahreseinkommens um rund 930 € brutto. Der Berliner Senat will bei gleichen Aufgaben nur eine einmalige Zahlung von 300 € gewähren, die weder dauerhaft die Einkommen erhöht, noch zuverlässig oder notfalls einklagbar ausgestaltet ist“ sagt die stellvertretende ver.di Landesbezirksleiterin Astrid Westhoff, „Almosen nach Gutsherrenart reichen unseren Leuten nicht! ………

                                            “Quelle verdi-berlin


3 Kommentare zu “Im Land "Berlin" wird bald wieder gestreikt

  1. Das wird wohl immer heikler. Bei eine Kaufkraft von ca.35% von vor 25 Jahren.
    Weit im Westen unseres Landes hat man bei gleicher Arbeit galt das doppelte.
    In 10 mal so viel Haushalts-Schulden als 1990. Verdoppelung müsste sein.
    Es sieht nicht gut aus.

    Adam Amor Christus Heiland

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>