Einige Tarifbeschäftigte gewinnen ungewollt in der Krise

DNZS Logo35Trotz Rückgang der Wirtschaftsleistung ging die Zahl der Erwerbstätigen nur um knapp 0,4% zurück. In einigen Branchen profitieren tarifbeschäftigte Arbeitnehmer paradoxerweise z.Z sogar mit leichten Reallohnzuwächsen. Erst durch die deflationäre Preisentwicklungen durch die Krise konnten zumindestens einige Tarifbeschäftigten nach einer langen Durststrecke wieder leichte Reallohnzugewinne in Folge erlangen. Quelle: In den allgemeinen Reallohnberechnungen werden die Steuerprogression nicht berücksichtigt.

weitere Daten vom statistischen Bundesamt:


Erwerbstätigenanzahl Juli 2009

Mach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 40 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Dies entspricht im Vorjahresvergleich einer
Abnahme um 150 000 Personen (- 0,4%). Ganze PM vom Statistischen Bundesamtes

Bruttoinnlandprodukt 2. Quartal 2009
Anders als im Vorquartalsvergleich ist das preisbereinigte BIP im  Vorjahresvergleich deutlich gesunken: es war im zweiten Quartal 2009 um  7,1% niedriger als im gleichen Quartal des Vorjahres. Das war der stärkste Rückgang gegenüber einem Vorjahresquartal seit dem Vorliegen  vierteljährlicher BIP-Zahlen ab dem Jahr 1970. ausführliche PM des Statistischen Bundesamtes

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>