Filz statt stabile Machtoption

Die konservative Presse feierte die Zustimmung der Grünen zu Jamaika als das Zukunftsmodell. Kein Wunder. Schließlich erhoffen sich die Liberalkonservativen eine neue Machtoption. Die Grünen als schwarz-gelbe Mehrheitsbeschafferin. Vieles deutet aber darauf hin, dass das saarländische Jamaika-Experiment jetzt in einem tiefen Sumpf, merkwürdiger Geschäftsbeziehungen, zu versinken droht. Netzschauer Bertram Rabe berichtet schon hier im Starter Blog über gewisse Indizien und stellte die Frage nach : Grün- Gelbe Seilschaften?
Blogger Andreas E. vom Trottelbot hat noch viel mehr Indizien zusammengetragen. Im Mittelpunkt steht der Saabrücker FDP-Vorsitzende Hartmut Ostermann und der Grünen-Chef Ullrich, die Victor’s-Hotelgruppe sowie die Pro Seniore-Unternehmensgruppe.
Wo liegt jetzt der Zusammenhang zwischen den Vistor’s-Prestige-Hotels und der Pro Seniore-Unternehmensgruppe?

Dazu AndreasE vom Blog „Im Trottelbot“:

„Da wäre einmal die Person Hartmut Ostermann. Er ist bei beiden Unternehmen Aufsichtsratsvorsitzender (laut meiner Quellen). Dann kommt noch hinzu, das die IT-Firma, bei der Hubert Ulrich längere Zeit tätig war, ebenfalls mit zum Ostermann-Imperium gehört und die Stadt Saarlouis sowohl beim Bau des Panorama-Hotels beraten hat, als auch den Bau der Seniorenresidenz Sonneneck als zusätzliche Einnahmequelle empfahl (auch dies ist durch einige private Quellen mittlerweile abgesichert)“ Quelle:

die ganze Trottelbot- Artikelserie zu diesem Thema:

Teil I: Blowjob zur Macht

Teil II: Politik auf konservativ

Teil III: Das Ostermann Kartell (III)

2 Kommentare zu “Filz statt stabile Machtoption

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>