500.000 vollzeitbeschäftigte Geringverdiener verzichten auf staatliche Unterstützung

(Düsseldorf/Bochum) Im August 2008 bezogen den Angaben der BA zufolge insgesamt rund 1,4 Millionen Menschen neben ihrem Erwerbseinkommen Leistungen zur Grundsicherung (Hartz 4) Das ermittelte der DGB im Januar letzten Jahres. Heute, 2010, sollen es lt. Swr 3 noch rund 1,3 Millionen sein. 100000 weniger? wohl kaum. Die Dunkelziffer ist noch viel höher. Etwa 500.000 Vollzeitbeschäftigte in Deutschland nehmen ihren Anspruch auf staatliche Unterstützung nicht wahr. Sie lassen ihren geringen Verdienst nicht mit ergänzendem Arbeitslosengeld II „aufstocken“, obwohl das rechtlich möglich wäre. Das ermittelte das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut (WSI) Quelle

2 Kommentare zu “500.000 vollzeitbeschäftigte Geringverdiener verzichten auf staatliche Unterstützung

  1. Sorry, aber hast du schon mal die Arbeitslosenzahlen mit den Stellenangeboten ab 10,00 € verglichen?

    Oder was für einen Blog betreibst du hier?

    Ich bin ein bisschen enttäuscht von deinem Eintrag. Aber du wirst wissen, warum du ihn gemacht hast.

  2. Warum ich diesen Beitrag gemacht ist eigentlich ganz einfach. Anhand dieser Zahlen lässt sich herauslesen, wie viele Menschen mit Hungerlöhnen abgespeist werden. Das Geschäft mit Niedriglöhnern scheint sich zu lohnen.
    Und wenn Menschen, z.B aus Scham, mit Arbeit unter ihrem Existenzminimum leben, macht mich das noch nachdenklicher.
    Das übereinander gelegt mit der Kampagne des Vizekanzler zeigt was solche Debatten um Missbrauch und Betrug bewirken sollen:
    Ablenkung von den eigentlichen Problemen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>