Trotz des kleinen Erfolges. Zeit zum Feiern bleibt kaum.

Auch wenn ich das Urteil zur Vorratsdatenspeicherung als politischen Sieg klassifiziert habe, machte ich in diesem Netzschautext deutlich, dass die Vorratsdatenspeicherung damit nicht vom Tisch ist. Zurücklegen gilt nicht. Möglicherweise wird es wieder Protest geben. Berlin will weiter speichern und das sagte das Bundesverfassungsgericht auch so. Speichern ja, aber nicht so.
Wolfgang Lieb von den Nachdenkseiten hatte in seinem Artikel heute, das Urteil weniger, viel weniger gefeiert als ich.

Ein Pyrrhus-Sieg: Aus diesem Sieg vor dem Bundesverfassungsgericht gehen die 35.000 Kläger auf Dauer eher geschwächt hervor
http://www.nachdenkseiten.de/?p=4668#more-4668

Ja und nein. Ohne den Protest wäre es sicher nicht zu diesem Urteil gekommen. Ohne den Protest au der Straße und im Netz mit der Gegenöffentlichkeit von vielen Bürgerinitiativen würde es sicherlich auch nicht diese Ablehnung gegen diese Überwachungsmaßnahme „Vorratsdatenspeicherung“ geben. Trotz Meinungsmache der konservativen Medien. Ja, es ist natürlich richtig. Kurz feiern, aufstehen, weiter begleiten und beobachten, zweifeln.
Trotz des kleinen Erfolges. Zeit zum Feiern bleibt kaum. Leider!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>