Gutmensch

g-Gutmensch(en) Umgangssprache: politischer und rhetorischer Begriff, die Menschen diffamieren sollen, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzten, nicht ausschließlich ihr Eigeninteresse verfolgen und anderen Menschen helfen möchten.
Diese Diffamierungsrhetorik wird überwiegend im politisch rechten Spektrum, aber auch bei Liberal-Konservativ (Liberkons)denkenden Menschen gebraucht.

In Amerika werden sie „do-gooders“ genannt. In den Augen der Konservativen schaden die do-gooders mit ihren Investitionen den sozial Benachteiligten, weil sie aus deren Sicht, die Menschen hindern, innere Disziplin und Eigeninteresse zu verfolgen. (1)

Lexika Umschau:
Wikipedia
Parteibuch-Lexikon

(1) Albrecht Müller-Meinungsmache Seite 186

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>