Liberals (USA)

l-Liberals (USA) – Anhänger/Innen eines modernen progressiven Liberalismus in den Vereinigten Staaten von Amerika
Anm.In der politische Auseinandersetzung sind die Begrifflichkeiten „Liberal und Liberalismus“ teilweise  anders zu definieren, als in der Bundesrepublik Deutschland

In Amerika werden Menschen, die sich u.a:

– für soziale Gerechtigkeit
– Bürgerrechte
– für staatliche Eingriffe in das Wirtschaftsystem
(u.a nach Keynesanischer Wirtschaftslehre)
– für Sozialpartnerschaft
eintreten, als „Liberals“ bezeichnet.

Die „Liberals“ halten enge Beziehungen zu Bürgerbewegungen und den amerkanischen Gewerkschaften. Die „Liberals“ organisieren sich in der Regel in der Demokratischen Partei.
Die Deregulierer und Befürworter eines Laissez Faire (ohne oder geringfügige Reglementierungen) Liberalismus mit geringen staatlichen Eingriffen werden in den USA als „Libertairans “ bezeichnet. Die „Liberal“s sind die erklärten politischen Hauptgegener der Libertairans.
In der politischen und öffentlichen Auseinandersetzung stehen aber  grundsätzlich „Liberals“ gegen „Neocons“ (Neokonservative, meist in der Republikanischen Partei organisiert).

Nach Europäischer Wertung würde man das wahrscheinlich als sozialliberal oder sogar sozialdemokratisch werten. In Amerika wird dies in der philosophischen Beschreibung, übersetzt, als „Moderner Liberalismus“ bewertet.

links:

Wikipedia Liberalism (USA)

http://www.nzz.ch/2005/06/04/li/articleCSOMR.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_liberaler_Parteien#Gro.C3.9Fbritannien_und_Vereinigte_Staaten

http://de.wikipedia.org/wiki/Libertarismus

http://de.wikipedia.org/wiki/Republikanische_Partei

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>