Teilen bei sozialen Netzwerken – Aufpassen liebe Mitblogger/Innen

Achtung ! Wer Facebook oder den Facebookshare nutzt sollte aufpassen. Es könnt eine Abmahnwelle drohen. Auch für Blogbetreiber/Innen

Es geht in einem aktuellen Abmahnungsfall (der erste) erster Linie um urheberrechtlich geschützte Bilder, die automatisch von Facebook generiert werden. Abgemahnt, durch einen Fotograf, wurde die Inhaberin eine Fahrschule, die bei Facebook ein Bildzeitungsbericht geteilt hatte. Es soll sich wohl um 1000 Euro handeln  *1

Bei der unzähligen Anzahl an Beiträgen, die täglich über Facebook geteilt (geshared) werden, könnte der Fall durchaus lukrativ für Abmahnanwälte werden.
update: Das soll aber jetzt keine Panik schüren. Rechtsanwalt Dr. C Ulbricht postet auf seinen Kanzleiblog folgendes: „Urheberrechtliche Abmahnung wegen Facebook Sharing verursacht (irrtümliche) Panikwelle – Der Versuch einer rechtlichen Aufklärung“ (hwn)

Was heißt das für uns Blogger?
BSP: Es wird von einem Blogger oder Bloggerin ein Bild eingesetzt. Der/die Betreiber/In erwirbt auch eine Lizenz, die aber nur für das eigene Blog gilt. Wenn nun auf diesem Blog ein Share Button zu einem sozialen Netzwerk eingebunden ist (z.B Facebook), lauert die Gefahr. Ein Facebook User teilt den entsprechenden Artikel (um ihn zu empfehlen) und Facebook generiert dieses Bild. (das nur eine Lizenz für das Blog besitzt) In dem nun bekannten Fall wurde der Facebooknutzer abgemahnt.
Aber:
IT Anwalt Solmecke meint, dass auch Blogbetreiber/Innen evtl mit „Regressansprüche rechnen müssen„. *1

Das klingt zwar wie eine Drohung, aber auch ich halte das für nicht gänzlich ausgeschlossen.

Deswegen mein Tipp!
Beste Lösung: Keine Bilder oder nur eigene Bilder posten.
Entscheiden Sie sich doch für ein Foto, dessen Urheber Sie nicht sind, sollten Sie sich genau die Lizenz anschauen. Es ist bei Unklarheiten zu empfehlen den Rechtsbesitzer zu befragen, ob die Lizenz auch für Share Applikationen in sozialen Netzwerken gilt.

————————————————————————————————
update 1: Diese Empfehlung gilt natürlich für Facebook Nutzer/Innen und Blogbetreiber/Innen gleichermaßen….

update2: Unter dem Meedia Artikel habe ich noch einen interessanten Kommentar gefunden- von Marco Jahn:Hat nicht der EuGH vor nicht zu langer Zeit entschieden, das framemde Links keine Urheberrechtsverletzung darstellen?„….. hier weiterlesen
dazu RA Solmelcke: „Es wurde der Facebook Teilen-Knopf auf BILD.de gedrückt (nicht auf Facebook). Das macht die Sache so besonders. Wahrscheinlich greift das EuGH Urteil nicht“hier weiterlesen

update3: Zur Klarstellung Es gibt in dem oben geschilderten Fall kein Urteil wegen Urheberrechtsverletzung wegen Sharing, sondern „nur“ eine Abmahnung. Es bleibt also interessant den Fall weiter zu beobachten….
————————————————————————————————

*1 Quellen dazu:

http://meedia.de/2015/03/23/erste-abmahnung-wegen-facebooks-share-button-wer-teilt-macht-sich-haftbar/

https://www.wbs-law.de/internetrecht/erster-nutzer-fuer-das-teilen-eines-artikels-ueber-den-facebook-share-button-abgemahnt-59962/

https://www.wbs-law.de/social-media-und-recht/facebook-share-button-raeumt-nutzungsrechte-zur-bildnutzung-ein-57344/

Weiterlesen

Der Blogumbau geht weiter – nach dem Urlaub

Liebe Leserinnen und Leser,

Banner Veränderungendie  Umbauarbeiten unserer Blogs sind noch nicht abgeschlossen. Wir hatten eine Umbaupause eingelegt und mal wieder gebloogt.

Jetzt machen wir aber erstmal Urlaub.
Wandern, schwimmen, klönen, lesen…


Wir haben ein Testdesignblog eingerichtet.  Dort können Sie/Ihr das neue Gewand der Netzschau ansehen, dass wir mit den tollen Tools von blog.de entwickelt haben. Noch haben nicht alle Netzschaublogs  das neue Gewand übergezogen.

Wir  arbeiten auch immer noch an unserem neuen Konzept.  Linkeempfehlungen bei yigg.de und in der Linkarema werden da eine entscheiden Rolle spielen.
Es wird weiter gehen. Bald.

Unsere Blogs bleiben in dieser „No DNZS – Zeit“ natürlich weiterhin online


Netzschauen Sie doch weiterhin auch hier:

Community(Blogfreunde) der Netzschau

Die Aktivsten Blogs unseres Partnernetzwerkes

Blog Muskelkater

Desperada News

PolitikBasis

Empfehlungen:
Querschüsse

Herzlichste Grüße
Marty Ludischbo

 

Weiterlesen

Der Fake-Blogger

Die schöne neue Blogwelt. Interaktiv, virtuell, personalisiert, neue Freundschaften, Gegenöffentlichkeit. Aber die Blogwelt hat  aber auch leider nicht wegzudiskutierende Schattenseiten.
Es wird leider auch getrollt, getarnt, beleidigt und diffamiert. Das sind die Gewehrkugeln unserer Blogsphäre.

Einen treffenden Artikel hat der Autor MiCaSynC auf seiner Hompage gemacht

„….Leider gibt es deshalb auch sehr viele negative Dinge, die erst langsam sichtbar werden.

Es wird von vielen Menschen unterschätzt, dass es auch eben Blogger gibt, die zum Beispiel einen Fake-Blog betreiben….“

ganzen Beitrag lesen:

Weiterlesen

Blog für junge Leser

Empfehlung: Muskelkater Junior: Das neue Blog für junge Leserinnen und Leser.

Unser Netzwerkpartner Martin Schnakenberg. (Blog Muskelkater), ist eigentlich „kein echter Blogger, wie er selbst sagt. Er macht den „Muskelkater“ nur deshalb, um ab und an seinen Unmut über die Zustände zu äußern, die momentan in muskelkater_junior34Deutschland, der Welt, aber auch im privaten und gesellschaftlichem Geschehen zu lesen und zu hören sind.
Jetzt hat er ein neues Projekt ins Leben gerufen. Sein Ziel: Junge Menschen zu begeistern, damit sie sich kritisch mit den Zuständen auseinandersetzten.

Er startete deshalb das Projekt: Muskelkater Junior. „Das Wichtigste aus aller Welt für junge Leser
Nachrichten aus dem Muskelkater „Erwachsenen-Blog“ sollen so definiert werden, dass es auch junge Menschen verstehen können.

„Dazu bedeutet auch, dass demnächst das Grundgesetz auf kindliche Art und Weise anhand von Beispielen erklärt wird, um dadurch den tatsächlichen Inhalt wieder zu geben, damit nicht die Abhängigkeit durch den Mainstream Überhand nimmt.“ gibt Martin S. Auskunft über seine Motivation dieser neuen Netzaktivität.

Der Junior mausert sich und geht jetzt mit einem neuen Design so richtig auf junge Traffic-Jagt.

Wir unterstützen diese Idee, denn Aufklärung, jung und flott dargestellt, wird  jungen Menschen helfen, sich zu trauen, auch Kritik zu üben. Wir hoffen, dass dieser neue Blog viele junge Leser/innen anziehen wird.  Und eines ist natürlich ganz klar. „Kein echter Blogger“ ist Martin S. schon lange nicht mehr. Mit diesem neuen Projekt ist er nicht nur ein echter Blogger“ und „echter, ehrlicher Netzaktivist“, sondern er leistet einen richtigen und wichtigen Beitrag, dass junge Menschen schon sehr früh das Zweifeln erlernen.

Weiterlesen

Probleme mit dem IE

Ludischbo´s World hat Probleme mit dem Internet-Explorer. Am Wochenende habe ich in einem Internet-Cafe festgestellt, dass dieses Blog erhebliche Probleme mit dem IE hat. Oder der IE mit meinem Blog. Fakt ist: Mit dem Firefox funktioniert die Seite so wie gestaltet. Beim Internet Explorer bleibt die rechte Spalte leer. Auch der Footer ist leer. Die Inhalte, Banner,links etc der rechte Spalte und des Footer werden alle unter der den Inhalten der mittleren Spalte dargestellt.
Was kann ich tun? fragte ich heute morgen im blog.de Hilfe-Blog.

Hat jemand von euch eine Idee?

PS: Opera oder anderen Browser habe ich jetzt noch keine Erfahrungswerte gesammelt

So muss Ludischbo´s World aussehen.

so muss das aussehen

Wenn jemand einen anderen Browser als IE oder FireFox benutzt und mein Blog nicht funktioniert würde ich mich freuen, wenn ihr mich kurz informieren würdet.

Weiterlesen

Zensur bei Anne Will?

Auch das Fernsehen nutzt die basisdemokratische Blogtechnologie. Gut so. So auch von Anne Will. Auf dem Will-Blog ist die Kommentarfunktion moderiert freigeschaltet. Ein Leser der Nachdenkseiten beschwerte sich, dass sein Beitrag von der Redaktion zensiert und nicht veröffentlicht wurde.
Das ist wirklich schade. Auch wenn Gäste mal hinterfragt werden oder auch die Kompetenz angezweifelt wird, ist das kein Grund einen Kommentar zu zensieren.
Schade! Vielleicht sollte Anne Will sich mal herumhören, was die Redaktion so alles macht. So wird der gute Ruf von Anne-Will sicherlich beschädigt.

Weiterlesen