EZB erhöht Leitzinsen-Kritik vom DGB

Die Europäische Zentralbank /EZB/ lässt sich von der Inflationsangst der Geldbesitzer treiben und erhöht die Leitzinsen, um „Inflationsrisiken“ vorzubeugen“
Das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung(IMK) wies hingegen bereits im Februar auf die überschätze Inflationsgefahr hin. Der DGB bezeichnet diesen Geldpolitischen Weg der EZB als „Holzweg“ und als „Kollektivstrafe für gesamte Eurozone“ weiterlesen

voten bei yigg

Diskutieren im PSW
Welche Auswirkungen werden diese Entscheidungen der Zentralbanken auf den Euroraum und die Weltwirtschaft haben? zur Diskussion

Weiterlesen

Wichtiges Thema, viele Trolls

Im Zusammenarbeit mit der Redaktion von Politik.de schlägt Franziska Drohsel, Vorsitzende der Jusos, zur Bekämpfung von rechtsextremistischer Gewalt eine „Stiftung für Demokratie“ vor.



Es wird gefragt: Ist das ein sinnvoller Ansatz?

Ein interessantes Thema. Aber die Antworten sind eigentlich, bis auf ein paar Ausnahmen die üblichen Trollbeiträge bei politik.de.
Schade: ich habe mich entschieden einfach mal mitzutrollen. 
Ich schlage vor, dass die Hauptdarsteller/Innen der Videobotschaften dann auch mal mitdiskutieren.
In politischen Foren ist und bleibt es schwer eine gewisse Themendisziplin zu leben. Die ist aber meines Erachtens notwendig, um bei wichtigen Themen auch über gute Lösungsansätze zu diskutieren. Hierzu werde ich dann mal bei nächster Gelegenheit einen neuen Thread bei politik.de eröffnen. Ich überlege, ob ich mal mit Politiker mit Videobotschaften direkt Kontakt aufnehmen soll?!

Mein Forenbeitrag 19 zum Thema. Rechtsextremismus: Hilft eine Stiftung für Demokratie?

Weiterlesen

Krise: Warten oder Handeln?

Schön, das wir mal geredet haben! Der Ruf nach Konjunkturprogrammen wird immer lauter

Die Kanzlerin lud am Wochenende zum Krisengipfel ein. Man hat dann Eindruck. Schön, das wir drüber geredet haben. Aber einiges drang dann doch durch. Das Unwort Konjunkturprogramme wird nicht in den Mund genommen. Der SPD Kanzlerkandidat Steinmeier redet aber z.B von kommunalen Investitionsprogramme. Die CSU will Steuersenkungen und die Kanzlerin wartet auf Barak Obama.

(mehr …)

Weiterlesen

Neue Instrumente gegen Konjunkturzyklen

? nachgefragt und netzgeschaut von Marty Ludischbo !
Während die Finanzkrise noch immer den globalen Erdball beherrscht, schreiben wir in der Realwirtschaft Rezession.
Abschwung bedeutet auch immer Marktsättigung. Das heißt, dass die Verbraucher auch nicht mehr sonderlich viel konsumieren wollen. Natürlich kann das unangenehme Dominoeffekte nach sich ziehen. Aus Angst vor schlechten Zeiten neigen die Menschen den Sparhans zu machen. Die Wirtschaft fährt dann ihr Angebot zurück. Die Unternehmen reagieren ebenfalls mit Kostensenkungen. Arbeitsplätze werden gefährdet. Im August sahen viele bereits den Abschwung voraus und wollten vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Am 15.10 fragte ich schon mal nach dem richtigen Weg.  (mehr …)

Weiterlesen

Stasi 2.0… mehr als nur ein Schäuble…

Im Ruhrpottforum diskutiere ich gerade mit einem geschätzten user über mein Post, dass ich auch hier bei blog.de in einem unserer  Blogs veröffentlicht habe. (Stasi 2.0-Schäuble ist beleidigt)

Die Diskussion ist zu einer Grundsatzdiskussion ausgeufert…und wie immer redet man an einander vorbei…
Während es mir darum geht Grenzen zu setzten, geht es Carsten DO in erster Linie über die praktische Ermittlungsarbeit bei er Polizei.

Wir sind uns aber glaube ich einig, dass wir eine vernüftige Balance zwischen Privatsphäre und staatlichen Ermittlungsinstrumente brauchen.
ich bleibe aber dabei, dass auch durch die Vorratsdatenspeierung so langsam dieser weg der Vernunft verlassen wird.

 

letzter Schlagabtausch teil Eins …
                                       Teil Zwei….

 

 

Weiterlesen

Finanzmarktkrise- Diskussionen

Finanzmarktkrise ist in Deutschland angekommen

Die Finanzmarktkrise ist in vielen Foren momentan ein heiß diskutiertes Thema! Gerade auch deshalb, weil nach der IKB nun für ein Dax-Unternehmen ein Rettungspaket geschnürt wurde. Gemeint ist die Hypo Real Estate, die in höchste Not geriet.  Bei Politik.de habe ich folgende Frage dazu gestellt: nav emo diskotpolitik logoforum „Sozialisierung der Verluste auch in Deutschland“

Die ganze Diskussion:

In unserem Wirtschaftsblog habe ich wegen der Rettungsaktion in den Staaten  folgende Frage gestellt. „Rettung oder Selbstbedienung“
Eine Antwort hat bereits ein Nobelpreisträger gegeben. Josepg Stiglitz. Die USA ist schuld an der Krise

ruhrpottforum.de - Der Treffpunkt im RuhrgebietIm Ruhrpottforum habe ich ebenfalls ein Diskussionsthread letzte Woche zum Thema eröffnet

Weiterlesen