Wir produzieren die Welt

Die Bundesrepublik Deutschland produziert und produziert für das nachfragende Ausland. Da viele anderen Handelspartner Defizite erwirtschaften kaufen sie die über produzierten Güter aus den Überschussländern (u.a Deutschland,Japan, China) auf Schulden. Geld, das wiederum überwiegend aus den Überschussländern an die Defizitländer (z.B Griechenland, Spanien, Portugal) verliehen wird. Hier die aktuelle Statistik des Statistischen Bundesamtes über die Ein und Ausfuhren der Bundesrepublik Deutschland für das Jahr 2009. Ausfuhrüberschüsse mit drei Viertel der Partnerländer

Weiterlesen

Deutscher Außenhandel: Ausfuhrüberschüsse mit drei Viertel der Partnerländer

Pressemitteilung Nr.187 vom 27.05.2010
(WIESBADEN) Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, führte Deutschland im Jahr 2009 Waren im Wert von 808,2 Milliarden Euro aus und importierte gleichzeitig Waren für 674,0 Milliarden Euro. Daraus ergab sich ein Ausfuhrüberschuss von 134,2 Milliarden Euro. Dieser positive Handelsbilanzsaldo entsprach 9,1% des gesamten Handelsvolumens (Ein- und Ausfuhren). Eine nähere Betrachtung der deutschen Handelspartner zeigt, dass Deutschland im Jahr 2009 mit drei Viertel seiner rund 240 Partnerländer einen Ausfuhrüberschuss verzeichnete, also mehr Waren in diese Länder verkaufte, als es von dort bezog. (mehr …)

Weiterlesen