Urheberrecht: Freude verlinkt zu werden

(erste Veröffentlichung-07.03.2013). Egal ob Verlage oder Rechtsinhaber/Innen von Presseinhalten Ansprüche aus dem fast beschlossenen LSR f.P haben oder nicht:  Die Internet User/Innen haben den Eindruck, dass gewisse antiquierte Presse-Zombis das Internet und seine Chancen immer noch als Bedrohung empfinden. Statt Chancen zu verstehen, werden andere bekämpft. Aber es gibt auch Anbieter- (hoffentlich die meisten) , die sich freuen, wenn sie verlinkt werden..

Wenn ein News Aggregator, ein Blog oder sonstige Anbieter (mit oder ohne gewerbliche Absichten) Links mit Vorschautexten anbieten erfüllen sie im Prinzip einen gemeinen Zweck:
– sie fördern Diskussionen
– sie helfen die Informationsuchenden Angebote zu finden und zu filtern.
– sie helfen aufzuklären
– sie würdigen eine Leistung und entlohnen es mit einem Link und führen so die Nutzerinnen und Nutzer zu dem entsprechenden Angebot.

Die meisten haben das Prinzip auch verstanden und freuen sich über Verlinkungen bzw Hinweise.

————————————————————————————-
Wir listen deshalb nun an dieser Stelle Anbieter auf, die sich über Verlinkungen freuen und keine/oder trotzdem  Ansprüche aus dem fast beschlossenen Leistungsschutzrecht geltend machen wollen:

Fundstücke (werden ständig aktualisiert) (mehr …)

Weiterlesen

Bundestag verabschiedet Leistungsschutzrecht …. wenn zwei sich streiten…

Nun haben sie es getan. Der Bundestag hatte in der vergangenen Woche das umstrittene Leistungsschutzrecht für Presseverleger verabschiedet.

Im Grunde genommen war es zuletzt ein Streit zwischen Google und den Zeitungsverlegern. Jetzt haben beide nicht das bekommen, was sie eigentlich wollten.
Die Presseverleger wollten ein weitreichenden Schutz, der weit über News-Aggregatoren (z.B Google News) hinausgeht .
Google wollte das LSR komplett verhindern.
Beide Seiten haben mit Kampagnen versucht die Öffentlichkeit und die Abgeordneten zu beeinflussen. Allerdings verlief der Diskussion weitestgehend transparent.

Jetzt soll das LSR kommen, aber nur für Links und kleinste Textausschnitte (Snippets)Art wl

Eine Zusammenfassung von Marty Ludischbo

Weiterlesen

LSR: Wenn zwei sich streiten – freuen sich die Rechtsanwälte

Nun haben sie es getan. Der Bundestag hatte in der vergangenen Woche das umstrittene Leistungsschutzrecht für Presseverleger verabschiedet. 
Eine kleine Zusammenfassung von Marty Ludischbo

Im Grunde genommen war es zuletzt ein Streit zwischen Google und den Zeitungsverlegern. Jetzt haben beide nicht das bekommen, was sie eigentlich wollten.
-Die Presseverleger wollten ein weitreichenden Schutz, der weit über News-Aggregatoren (z.B Google News) hinausgeht .
-Google wollte das LSR komplett verhindern.
Beide Seiten haben mit Kampagnen versucht die Öffentlichkeit und die Abgeordneten zu beeinflussen. Jetzt soll das LSR kommen, aber nicht für Links und kleinste Textausschnitte (Snippets) (mehr …)

Weiterlesen