Gefährliche Transformationen in der EU

„So geht Rechtsstaat auf europäisch.“ titelte Martha Brauch vom Blog „Gerecht 2010″. Ich habe den Artkel im DNZS Politik Blog cross veröffentlicht.

Mein Senf zu diesem gut ausgearbeiteten Beitrag:
Ein vereintes Europa kann nachhaltig nur funktionieren, wenn gemeinsame- Rechts, Wirtschaft und Sozialpolitik, eine akzeptierte demokratische Identität bekommen.

Die Transformation von Entscheidungen – weg von den Parlamenten, hin zu nicht einsehbaren Hinterzimmern – wird ein aristokratisches Europa gefestigt und die Hoffnung auf ein Europa der Demokraten entledigt.

Ein Nährboden für Euro-skeptische und nationalistische Bewegungen. Fraglich, ob das Unkraut, dass auf diesen Boden wächst, beherrschbar bleibt. (link)

Wer Lust hat mitzudiskutieren: bitte hier

PS: Mein Kommentar zielt ergänzend zu dem Artikel auch zu anderen gefährlichen Entwicklungen in der EU. BSP ESM und Fiskalpakt

Weiterlesen

Zukunft des Online-Journalismus- Mein Senf dazu…

Bevor ich zu meinen letzten Arbeitstag pilger (vor meinem verdienten Urlaub) habe ich bei Netzpolitik-Org noch einen Kommentar hinterlassen.

Auf dem Frankfurter Tag des Online-Journalismus hat Beckendahl über “Alles offen – Das Ende des Journalismus, wie wir ihn kennen” gesprochen. Dabei ging es um Ansprüche an einen neuen Journalismus aus Nutzersicht….

Beckendahl hat dazu einige subjektive Punkte aus Nutzersicht aufgeschrieben..


Mein Senf dazu:

Im Grunde kann ich das unterm Strich alles unterschreiben.
Das kann zu einem neuen Qualitätsjournalismus führen.
Aber: Ich gebe Alex recht. Wenn wir Qualitätsjournalismus wollen, müssen wir auch breit sein, dafür etwas zu bezahlen.
Denn keiner stellt seine Arbeitskraft für “Umsonst” zur Verfügung.
Heute ist es doch leider so, und das berichten mir viele Journalisten, dass ein Job als Pressesprecher in einem Unternehmen mehr Kohle bringt, als bei einer Zeitung! (Chefredakteure und/oder Redaktionsleiter/in mal ausgeschlossen)

Gibt es eigentlich verlässliche Zahlen, in welchen Rahmen Verlage mit ihren Online Auftritten Geld verdienen? … Diskussion weiterverfolgen

Weiterlesen

CDU-Du will ihren OB unbedingt im Amt halten. auch mit Boykott

Die CDU in Duisburg will offenbar versteckt die Sauerland-Abwahl boykottieren.

Sie haben sich das NRW Quorum von 25% vorgenommen. Rund 92.000 Duisburger/Innen müssten demnach (Gemeindeordnung) mindestens für die Abwahl von Sauerland stimmen.

„Da genug Bürger den Abwahlantrag unterschrieben haben, ist die CDU in der Pflicht, sich der Auseinandersetzung zu stellen“, sagte Landesgeschäftsführer Alexander Slonka. Alles andere sei zum Schaden der Demokratie. „

Hier die ganze PM von mehr Demokratie e.v

http://dnzs-dienetzschau.blog.de/2011/12/08/mehr-demokratie-warnt-abwahlboykott-12276689/

Weiterlesen

Vorsicht Daten-Spione

Mein Netzwerkpartner Johnny (alterknacker) thematisierte die Gefahren der Smart-Phohne mit der Überschrift: Ich bin konservativ.

Ich habe in einem Kommentar folgendes ergänzt:

Ich habe selber auch noch kein kein Smart-Phone.
Was ich von anderen so gesehen habe gibt es nützliches und unnützes.
Was mir aber am meisten Sorgen macht sind Apps, die die User/innen ausspionieren.
http://www.netzwelt.de/news/83519-vorsicht-download-zahlreiche-apps-spionieren-smartphone-nutzer.html

.. und die Sorglosigkeit allen mitzuteilen, wo sich der jeweilige Anwender gerade befindet (Standortmitteilung über GPS).

Der Countdown zum Gläsernen Bürger mit Zustimmung der Bürger läuft und läuft…. 10, 9,8…. wann sind wir wohl bei 0 ? ……….

Weiterlesen

Mein Senf zu den Piraten

Wo hin wird das Piratenschiff wohl hin segeln ?

PeWi von Blognetzonline, Blog: „heute schon gedacht“, hatte sich nach der Berlin Wahl Gedanken gemacht.
Titel: „Eine andere Partei

Mein Senf dazu:
Wir werden beobachten wohin die Piraten so überall „entern werden“. . Ich werde erst abschließend urteilen, wenn ich sehen kann welche „Kurs“ diese junge Partei in sozial und wirtschaftspolitischen Positionen einschlagen wird.
Allerdings gefallen mir einige Piraten AG´s, wie z.B die AG Männer, die auch Verbindungen zu dem anarchokapitalistischen Blog „eigentümlich frei“ haben sollen, ganz und gar nicht. Leider kann ich das nicht genau überprüfen, weil die Webside dieser Gruppe z.Z wohl offline ist
…………

Weiterlesen

Zurück zur Vernunft

Upps. Ein konservativer glaubt, dass die Linke vielleicht doch Recht haben könnte?

http://dnzs-politik.blog.de/2011/08/15/fange-denken-linke-vielleicht-recht-11670403/

Und es folgte zwei weitere Konservative. FAZ-Chef Schirmacher und der konservative Politikberater Spreng

http://www.faz.net/artikel/C30351/buergerliche-werte-ich-beginne-zu-glauben-dass-die-linke-recht-hat-30484461.html

http://www.sprengsatz.de/?p=3711

Also mir als parteipolitisch unabhängigen ist es eigentlich grundsätzlich egal, wer Recht oder Unrecht hatte. Wichtig ist „der Weg zurück zur Vernunft“.

Aber…ich muss sagen. Wenn gleich der FAZ-Macher und der konservative Dauertalker(Stammgast bei Anne Will und Maybrit Illner) jetzt auch noch Reue üben, kommt mir das schon wieder fast verdächtig vor. :roll::?:

Weiterlesen

Meine letzten Beiträge im Blogmagazin

Nachtrag.. das ist aber wirklich vorerst der letzte öffentliche Beitrag.. Schleißlich habe ich Urlaub… Ich kann halt nicht anders.

Meine Beiträge in den Netzschau-Blogs

Banner Blog starter

14.05.2011 edditierter Beitrag: Der Blogumbau geht weiter – nach dem Urlaub
05.05.2011 Osama Bin Laden: Die Mythenbildung kann weiter gehen
27.04.2011: Soziales: Neue Kampagne gegen H4 Empfänger/Innen

Mein Senf/Kommentare in andere Blogs

18.05.2011- NWP – Blog Muskelkater zum Artikel: Neues Deutschland schießt sich ins Abseits
Mein Kommentar:
was kleinlich…

 

—————————————————————————-
MEINE GRUNDwarum dieser Blogbeitrag ! ? ! ?

alle meine Beiträge,Kommentare (auch auf anderen Blogs) werden in meinem Ludischbo-Blog noch einmal entsprechend gelistet. Warum: Es dient für mich, meinen Freunden und meine Leser/Innen zur Orientierung.

Ich schreibe ja in mehreren Blogs, Foren Beiträge, tätige auch Cross-Veröffentlichungen und kommentiere auch bei Freunden und sonst noch wo!

So haben meine Freunde,Leser/Innen und ich es einfache meinen Senf, den ich in den Weiten des Netzes verbreitet habe, wiederzufinden. Und das wird auch nicht immer Vorteile (für mich) mit sich bringen

PS: ab 2011: Alle Kommentare von mir in Blogs ,Foren oder bei anderen Seiten der anderen werden hier cross veröffentlicht oder entsprechen zum Kommentar verlinkt. Alle Kommentare, die im Netz mit Abs: „Ludischbo“ , „Marty“ oder „Marty Ludischbo“ auftauchen und in diesem Blog nicht cross veröffentlicht worden sind, stammen mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht von mir.

Weiterlesen

Medienkritik : Pressefreiheit eine Farce?

Unserer Netzwerpartnerin Martha Brauch hat sich im Blog Muskelkater Gedanken über unsere Pressefreiheit gemacht. der Artikel wird im DNZS Politik Blog cross-veröffentlicht.

Mein Kommentar zum Artikel:
Die Pressefreiheit wird offenbar durch so eine Art „Selbstgleichschaltung“ einiger Mainstreammedien vergewaltigt. Gut, dass es das Internet als Raum für gegenveröffentlichte Meinungen gibt.


Artikel von Martha im Blog/Muskelkater lesen:

Pressefreiheit? Eine Farce!

Eure Meinungen, wer mag im Blog Muskelkater kommentieren:

Weiterlesen

Mein Senf zum Thema "Das Ende der bürgerlichen Koalition"

Schon vor der Landtagswahl in BAWÜ hatte Thomas Schmid von Springer´s Welt Online Angst, die sog“bürgerliche Koalition“ könnte am Ende sein.
Die Redaktion von politik.de, die mittlerweile eng mit Welt-Online kooperieren, eröffnete deshalb einen Thread zu diesem Thema.

Nachdem ich meinen persönlichen politik.de Boykott vorerst ruhen (bis zum nächsten Troll-Angriff) lasse , habe ich mich sogar berufen gefühlt zu Schmidts Ängsten meinen Senf im Forum nieder zuschreiben.

Mein Senf also: Ob die Liberkons sich perfekt ergänzen weiß ich nicht. Aber eine Ende sehe ich nicht. Die Furcht vor der Opposition wird das Liberal-Konservative Lager wohl zusammenhalten (link)

Ich meine natürlich, nicht die Furcht vor der jetzigen Opposition, sondern der Gang in die Opposition……

Schmidt musste ja wirklich Angst haben, dass Springers Wunschkoalition die Landtagswahlen verlieren könnten. Und sie haben verloren und die eigentlich überflüssige FDP ist draußen. 

Weiterlesen