LSR: Wenn zwei sich streiten – freuen sich die Rechtsanwälte

Nun haben sie es getan. Der Bundestag hatte in der vergangenen Woche das umstrittene Leistungsschutzrecht für Presseverleger verabschiedet. 
Eine kleine Zusammenfassung von Marty Ludischbo

Im Grunde genommen war es zuletzt ein Streit zwischen Google und den Zeitungsverlegern. Jetzt haben beide nicht das bekommen, was sie eigentlich wollten.
-Die Presseverleger wollten ein weitreichenden Schutz, der weit über News-Aggregatoren (z.B Google News) hinausgeht .
-Google wollte das LSR komplett verhindern.
Beide Seiten haben mit Kampagnen versucht die Öffentlichkeit und die Abgeordneten zu beeinflussen. Jetzt soll das LSR kommen, aber nicht für Links und kleinste Textausschnitte (Snippets) (mehr …)

Weiterlesen

Brief an KAV-Berlin

eMail an die Dnzs-Redaktion: Pressinformation verdi/berlin-btandenburg vom 28.04.2008

P R E S S E I N F O R M A T I O N

 Drohende Eskalation bei der BVG –Ver.di schreibt an den Kommunalen Arbeitgeberverband (KAV)

 
Mit einem Schreiben hat sich heute Abend die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) an den KAV Berlin gewandt und hat auf eine drohende Eskalation im BVG-Tarifkonflikt hingewiesen. (mehr …)

Weiterlesen

Jetzt kommt die Börsenbahn

Der Börsengang kommt wohl jetzt doch!

Ist das der Wille der Bundesbürger/Innen und war das der Wille der SPD Basis?
Gewerkschaften sichern Beschäftigung bis 2023

 
Heute wird es wohl auch der Koalitionsausschuss beschließen. Nach Billigung des Parteirates  beschloss  die SPD verfangende Woche eine Teilprivatisierung von 24,9% des Transportbereiches. Der Koalitionspartner CDU signalisiert Zustimmung! (mehr …)

Weiterlesen

NRW-SPD: Kraftlos

SPD auch unter Kraft demokratiepolitisch kraftlos
Mehr Demokratie kritisiert kommunalpolitische Leitlinien

Mehr Demokratie e.V.
, Landesverband NRW  Pressemitteilung 33/08, Köln, 07.04.2008

Die Initiative „Mehr Demokratie“ hat die am Wochenende vom Parteitag der nordrhein- westfälischen SPD beschlossenen kommunalpolitischen Leitlinien als „demokratiepolitisch kraftlos“ kritisiert. „In diesen Leitlinien befürworten die Sozialdemokraten zwar Bürgerbegehren und Bürgerentscheide, beharren aber auf dem schlechten Ist-Zustand“, ärgert sich Daniel Schily, Landesgeschäftsführer von Mehr Demokratie. (mehr …)

Weiterlesen

Ärzte bekommen Prozentual nicht mehr!

DNZS Logo

Diesmal werden die Einkommenserhöhungen in den Krankenhäusern gleichmäßig verteilt. Die Ständegewerkschaft Marburger Bund konnte nicht höhere Löhne als das Pflegepersonals durchsetzen. Auf 24 Monate berechnet bedeutet das eine Einkommenserhöhung von 5,48%. Das Pflegepersonal und Angestelltenpersonal je nach Einkommenshöhe zwischen 5% und 6,5% (auf 24 Monate berechnet.

Weiterlesen