Farbe bekennen: Kampagnen gegen Pegida

                                                           ——- update ——

Pegida Bewegung spaltet sich auf.

+ Ehemalighe Mitorganisatorin Oertel will sich mit einer neuen Bewegung rechts von der CDU positionieren….  Quelle: SPON
+ Berliner Tagesspiegel wertete das als „PEGIDA Light“ (hwn)

Anschlag auf das Satiremagazin Charlie Hebdo…..

Weiterlesen

Free Wattenscheid! Endlich wieder WAT am Auto!

(Bochum-Wattenscheid) Im Rahmen der Gebietsreform in NRW beschloss der Landtag am 8. Mai 1974 das sog. Ruhrgebiets-Gesetz.
U.a wurden die kreisfreien Städte Bochum und Wattenscheid zu einer neuen kreisfreien Stadt Bochum zusammengeschlossen. Meine heutigen  Wattenscheider Freunde und ich waren damals noch kleiner Dötzchen.
Aber die Wattenscheider wollen nicht mit Bochum.
Die Eltern der Watteschneider pflanzten die Ablehnung dieser Entscheidung in die kleinen Gehirne ihrer Abkömmlinge

Seither, bis heute,  gibt es die separatistische Unabhängigkeitsbewegung „Freiheit für WAT enscheid“
Einige sprechen von „Scheiß auf Groß-Bochum“ .. andere spötteln neuerdings. „Bochum einig Vaterland“
Sie hassen meinen VfL und alles was mit Bochum zu tun haben. Jetzt spielt ihre SG Wattenscheid irgendwo. …ich weiß gar nicht wo. Ach war das schön, als beide Bochumer Vereine noch inne Buli gepölt haben. Da konnten wir die Rivalität schön ausleben. Jetzt ist es fast langweilig geworden um
„Free Wattenscheid“

Diejenigen, wie ich, die selbst am Karneval gespenstisch den bewaffneten Unabhängigkeitskrieg der Watchen belächeln, werden verteufelt, bedroht oder manchmal, na meistens, einfach auch nur ignoriert.

Ich will ja gar nicht damit anfangen, dass die NPD schon mal den Freiheitskampf für sich Instrumentalisieren wollte….
Pfui..Marty..wie kannst du nur?

Egal! Jetzt werden die Separatisten für ihren bedingungslosen Kampf über Generationen hinweg belohnt.

Die NRW Regierung will den betroffenen Menschen ihr Autokennzeichen zurückgeben. Endlich, früher regelmäßig als Aprilscherz gedemütigt, rückt das Ziel näher!

WAT - BO

Ich gönne es euch! Ehrlich. 
Nicht nur  weil Verwandte von mir  mitlerweile, sogar ohne Visum, einreisen durften.
Aber bitte- tut mir einen Gefallen!
Falls irgendwelche Bewohner in Watche dann noch mit Bochumer Kennzeichen stehen sollten (BO). Bitte fackelt die Autos nicht ab.
Der Kampf ist beendet. Legt die Waffen nieder

PS: Ich weiß.. Ich merke beim durchlesen dieser Zeilen. Ein Satiriker steckt nicht in mir drin.
Gönnt es mir. Ich konnte nicht anders

Weiterlesen

Fasching, Karneval – und trotzdem gute Laune

cropped-9-muskelkater41

Wer soll das bezahlen, wer hat soviel …

Von Martin Schnakenberg

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“, sagt der Volksmund. Das sagte sich auch der Freiherr von Guttenberg, als er seine Doktorarbeit abschrieb. Naja, da wurde bekanntlich ja noch viel mehr abgeschrieben. Zum Beispiel Guttenbergs Bundeswehrsoldaten in Afghanistan, wo außer ihm sogar die ganze Regierung und die SPD und die Grünen fleißig waren, denn … es ist ja nicht ihr eigenes Leben, was sie abschreiben.

Und Merkel hat die Billionen Euro für die Banken abgeschrieben …

… und wir die Merkel – mitsamt ihrem Hofstaat.

Wie sagt sie noch immer: „Wir müssen jetzt alle etwas kürzer treten!“ – Und da jetzt Wahlkampf angesagt ist, werden wir das auch tun. Auf der Wahlkampfbühne der hirnlosen Versprechungen ist sie dann viel näher am Volk dran, sodass wir viel kürzer treten brauchen, um ihren Arsch zu erreichen.

weiterlesen Blog Muskelkater

Weiterlesen

Papa, Matze hat gesagt… – Heute: Die verpasste Chance

Vater und Sohn im Zwiegespräch : von Netzwerkpartner Muskelkater

Als letzte Woche ein Teil der Regierungsmannschaft auf die glorreiche Idee kam, arbeitslose Lehrer könnten doch Nachhilfe für Hartz IV-Kinder geben, und das kostenlos, da wurde ich unwillkürlich an „die Tafeln“ erinnert. Die Regierung streicht nämlich mit Vorliebe an der untersten Einkommensschiene Gelder, dort, wo es am dringendsten benötigt wird, und verlässt sich dann auf die Bevölkerung, dass diese helfend, und kostenlos, einspringt. Wobei gesagt werden muss: die Regierung kann sich noch auf das Volk verlassen. Noch! – Umgekehrt sieht es schon erheblich gefährlicher aus und ist für das Volk immer mit Schmerzen verbunden.
weiterlesen im Blog Muskelkater

Weiterlesen

Es tanzt der Pi-Pa-Purzelmann

Es geht heiß her in der Republik

von Netzwerkpartner Muskelkater
cropped-9-muskelkater41Für einen Satiriker so wie mich ist dieser momentane Zustand in Deutschland einerseits etwas herrliches, wunderbares, ergiebiges, tolles Fresschen, auf der anderen Seite aber niederschmetternd, weil man nicht mehr weiß, wo zuerst anfangen. Die Ereignisse überschlagen sich so dermaßen, dass die dadurch entstandenen Purzelbäume inzwischen Olympiareif wären.

Selbst die Tagesschau, die als filmische Darstellung der BILD-Zeitung durchgeht, überschlägt sich fast mit Meldungen, die an das erinnern, was mal ein sehr bekannter und gefürchteter Außenminister im Zustand der geistigen Um- oder Übernachtung in verschwiegenen Hotelzimmern vom Stapel ließ: römische Dekadenz. Dabei wäre doch alles viel einfacher, wenn ein wackerer Zenturio dem Guido, der Angela, dem Horst, dem Josef, der Ursula, dem Rollerfritzchen und noch vielen anderen Gnomen der Elite von Regierung und Wirtschaftsbankenlobby mal in einer trauten Minute einflüstern würde, sodass noch nicht mal der Spion der letzten Reihe es hören kann, dass es nicht Dekadenz, sondern Politdemenz heißt.

Aber fangen wir mal ganz von vorne an

weiterlesen beim Muskelkater


Weiterlesen

Es tanzt der Pi-Pa-Purzelmann

Es geht heiß her in der Republik

von Netzwerkpartner Muskelkater
cropped-9-muskelkater41Für einen Satiriker so wie mich ist dieser momentane Zustand in Deutschland einerseits etwas herrliches, wunderbares, ergiebiges, tolles Fresschen, auf der anderen Seite aber niederschmetternd, weil man nicht mehr weiß, wo zuerst anfangen. Die Ereignisse überschlagen sich so dermaßen, dass die dadurch entstandenen Purzelbäume inzwischen Olympiareif wären.

Selbst die Tagesschau, die als filmische Darstellung der BILD-Zeitung durchgeht, überschlägt sich fast mit Meldungen, die an das erinnern, was mal ein sehr bekannter und gefürchteter Außenminister im Zustand der geistigen Um- oder Übernachtung in verschwiegenen Hotelzimmern vom Stapel ließ: römische Dekadenz. Dabei wäre doch alles viel einfacher, wenn ein wackerer Zenturio dem Guido, der Angela, dem Horst, dem Josef, der Ursula, dem Rollerfritzchen und noch vielen anderen Gnomen der Elite von Regierung und Wirtschaftsbankenlobby mal in einer trauten Minute einflüstern würde, sodass noch nicht mal der Spion der letzten Reihe es hören kann, dass es nicht Dekadenz, sondern Politdemenz heißt.

Aber fangen wir mal ganz von vorne an

weiterlesen beim Muskelkater

Weiterlesen