— Wat is los im Netz? *Links Ruhr rein – Rhein raus ** —

Auge links 50%Unser Netzschau-Service: Auge links 50%
Wir sichten und empfehlen interessante Links
heute und letzens im Netz
(11 bis 13 KW / ab 12.03.2012)

zurück 10 KW
———————————————————————

Top News:
Landtagswahl in Saarland –
amtliches Endergebnis
———————————————————————-

logo kleinweißDie neuesten DNZS – Artikel:
Politik-Blog: Was ist eigentlich los in Syrien?
Was sagen die Gewerkschaften zur Neuwahl in NRW?

Alle Artikel zur bevostehenden Neuwahlen in NRW: NRW  Wahl 2012

Wirtschafts-Blog: BAG Urteil: Altersabhänige Staffelung der Urlaubsdauer verstößt geegn AGG

Tarifrunde 2012 ÖD – Arbeitgeber geben ein erstes Abgebot ab. 2,54% auf 24 Monate Laufzeit
21.03.2012 In NRW fuhr nix mehr... Warum nicht in Berlin?

Ruhr rein >
* Bookmarks
Wirtschaft, Politik & Gesellschaft


* Bookmarks
Wirtschaft, Politik & Gesellschaft

Blog2Blog

Rudi Homann: Sachsen. Verwaltung lehnt Verbot von „Thor-Steinar“ Kleidung im Landtag ab

————————————————————————————-


Serie
: heute und letztens im Netz

Haben Sie einen interessan ten Link zu einem bestimmten Thema?
Einfach als Kommentar einfügen oder eMail an: redaktion@dnzs.de

Heute und letztens ist ein Service des Blogmagazin – Die Netzschau: Leser/Innen und Autor/Innen sichten und empfehlen interessante Neuigkeiten und bookmarken die Links bei der Link Arena und bei yigg.de

* Bookmarks zusammengestellt und gebookmarkt bei :

LA NS

Weiterlesen

Was ist denn nun eigentlich los in Syrien?

Eines stirbt in einer kriegerischen Auseinandersetzung zuerst. Die Wahrheit. Das wissen wir nicht erst seit dem Irak Krieg, als eine gelenkte Informationspolitik uns Menschen erzählen wollte(sollte), dass der Irak Massenvernichtungswaffen hätte. Im Fall Syrien scheint das auch so zu sein.
Das machen zwei Positions-Artikel in der TAZ sehr deutlich.


Rafik Schami Antwort Jürgen Todenhöfer

Der eine Rafik Schami wirft ua.in einem Selbstgespräch Jürgen Todenhöfer vor zu freundlich über Syriens Herrscher Assad zu schreiben.

Zitate:
… unterhalten diese alten Herren (Todenhöfer und Scholl-Latour) in der Tat langjährige Beziehungen zu Diktaturen, die sie nun aktivieren. Und plötzlich trinken sie Tee mit Assad. Das beeindruckt bedauerlicherweise viele Redaktionen…..(…)

(…)…im Juni 2011 waren bereits Tausende umgebracht und Zehntausende Menschen entführt, verschleppt und verhaftet worden….(…)

„Verblendung gepaart mit Eitelkeit“

Jürgen Todenhöfer spricht dagegen von „Desinformationskampagne“

Zitat:
(…) Aber viele der Youtube-Filme sind irreführend oder gefälscht. Nach der Münchhausen-Kampagne über die angeblichen Massenvernichtungswaffen des Irak erleben wir auch zu Syrien eine gigantische Desinformationskampagne. So wurde am 17. Mai 2011 im deutschen Fernsehen ein Filmbericht aus dem Irak als syrischer Gräuelfilm verkauft. Im Frühjahr wurde im australischen Fernsehen ein Film aus dem Libanon von 2008 als Syrienreportage ausgestrahlt. Der Lieferant, die Nachrichtenagentur Reuters, musste sich entschuldigen…..(…)…

Antwort auf Rafik Schami  „Der syrische Knoten „

Ersteinmal finde ich diese Gegenüberstellung in der taz. sehr gut.
Liest man sie beide Positionen durch, kam natürlich keiner sagen, nun die Wahrheit zu kennen. Das machen beide Positionen eigentlich sehr deutlich.
Denn Desinformationen gibt es wahrscheinlich quer durch alle syrischen Kriegsparteien. Deswegen sollte man den Eintrag bei Wikipedia zum Syrienkonflikt mit etwas Vorsicht betrachten.
Die Darstellungen von Schami und Todenhöfer zeigen aber vor allem eines. Es ist auch einfach schwer sich eine Meinung zu bilden.

Es bleibt wohl die Frage. Was ist los in Syrien?

Weiterlesen