Mitglieder bestätigen Tarifeinigung im Erziehungsdienst

DNZS Logo35Nach fast einmonatiger Diskussion wurde die Einigungsempfehlung der Tarifkommission in einer zweiten Urabstimmung durch die Mitglieder der DGB Gewerkschaften verdi und GEW angenommen. Die Akzeptanz für das Ergebnis ist unter den GEW Mitgliedern mit 84% gegenüber 55% der Verdi Mitglieder höher ausgefallen.  Das innergewerkschaftliche Netzwerk-Verdi hatte die Mitglieder aufgefordert  bei er zweiten Urabstimmung mit „Nein“ zu stimmen.
Das Tarifergebnis kann nun in Kraft treten.

Quellen:
http://presse.verdi.de/pressemitteilungen/showNews?id=659cb7f2-8e4e-11de-745f-0019b9e321e1
http://www.gew.de/GEW-Urabstimmung_Mitglieder_stimmen_Tarifergebnis_zu_3.html
http://www.netzwerk-verdi.de/fileadmin/Material/NwFlugblattSozErzAbschluss200907.pdf

Weiterlesen

Tarifeinigung im Erziehungsdienst- Streiks werden beendet

DNZS Logo20 Zusammengestellt und kommentiert von Marty Ludischbo
Frankfurt am Main. (dnzs/verdi/vka/gew) Die DGB Gewerkschaften verdi und GEW und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) haben sich in der achten Verhandlungsrunde auf eine bessere Bezahlung und einen Gesundheitsschutztarifvertrag für die kommunalen Sozial- und Erziehungsdienste geeinigt. Von der am Montagmorgen in Frankfurt/Main nach einem fünftägigen Verhandlungsmarathon erzielten Einigung profitieren rund 220.000 Beschäftigte. (mehr …)

Weiterlesen

Erzieher/Innen streiken für ihre Gesundheit

DNZS Logo35Es geht diesmal nicht um Geld, sondern um die Gesundheit. Dafür treten die Erzieher/Innen von kommunalen Einrichtungen in den Ausstand.
Pressemitteilungen zum Thema: verdi Homepage, VKA Homepage

Um was es genau geht, lässt sich gut in FR-Online nachlesen

PS: Betroffene Streikende, Dienststellenleiter/Innen, Arbeitgebervertreter/Innen oder betroffene Eltern können uns helfen genauere Informationen zu diesem äußerst interessanten Tarifkonflikt geben. Nutzen Sie dafür die Kommentarfunktion oder schreiben Sie uns einfach eine eMAil: redaktion@dnzs.de

Weiterlesen

Mitglieder beenden Tarifrunde 2009/Länder

DNZS Logo35(Basisdemokratie) Mit der Mitgliederbefragung endete die Tarifrunde 2009 für die angestellten Landesbeschäftigen. Ob der Abschluss auf die Beamten/innen übertragen wird steht noch nicht gänzlich fest. Auf der Homepage von verdi gibt die Gewerkschaft an, dass 68,8 der Mitglieder den Abschluss zustimmten. Alle waren aber nicht zufrieden. Das macht das Ergebnis deutlich und wird auf der Homepage auch entwaffnend dargestellt. (link)
Das Netzwerk-verdi meint, dass die Gewerkschaftsbasis inzwischen daran gewöhnt ist, dass Gewerkschafts-spitze und Apparat Tarifabschlüsse schönrechnen und Niederlagen als Erfolg verkaufen. (link)

Basisdemokratie wird wohl nicht von allen mit-gelebt!
„Der Wert der Mitgliederbefragung ist unverkennbar“, bilanzierte Frank Bsirske, „denn darüber kommen wir ins Gespräch mit den Mitgliedern“ Wie hoch die Wahlbeteiligung ist leider nicht nachzulesen. Insider gehen von einer eher niedrigen Wahlbeteiligung aus. Demokratie wird leider nicht von allen gelebt.
Die anderen Gewerkschaften haben keine Mitgliederbefragung durchgeführt.

Banner tapo blog tr 09

Weiterlesen

Nachgerechnet: Reallohngewinn oder Reallohnverlust?

Banner tapo blog tr 09Durch den sozialen Sockelbetrag von 40 Euro rechnet sich der Prozentuale Gesamtbetrag auf 24 Monate berechnet abweichend. Mit dieser Datei können alle unsere Leser/Innen nachrechnen, ob über gesamte Laufzeit letztendlich ein Reallohnzuwachs für die angestellten Beschäftigten herausverhandelt werden konnte. 
Die unteren Lohngruppen werden bei einer von mir geschätzten Inflationsrate von 2,25% in jedem Fall einen Zuwachs erhalten. Bei einer Rate von 2,85 % würden dann aber die oberen Einkommensgruppen ab ca. 2800 Euro einen Reallohnverlust hinnehmen müssen.
Allerdings ist die geschätzte Preissteigerungsrate für 2009 und 2010 sehr mutig geschätzt. Bei der derzeitigen Gefahr deflationärer Preisentwicklung kann tatsächlich die Rate auch wesentlich niedriger ausfallen. Dann würden die Einkommensbezieher/Innen im ÖD/Länder einen noch größeren Reallohnzuwachs unter dem Strich erhalten. Das wissen wir dann aber spätestens im Januar 2011.

Herzlichste Grüße
Euer Bertram Rabe.

 
2416851_0ccb65d903_mods ; xls

Hilfe:
In den grünen Feldern können Sie die entsprechenden Werte eingeben. Wenn Sie die Datei mit Oppen Office öffnen müssen Sie die Datei vorher abspeichern, da die Datei nur schreibgeschützt heruntergeladen werden kann.
Viel Spaß beim rechnen!
 

Weiterlesen

Tarifeinigung bei den Ländern am Verhandlungstisch

DNZS Logo35Die Tarifparteien haben für die Landesbeschäftigen ein Ergebnis erzielt. Die Dienstleistungsgewerkschaft verdi beziffert die Einigung mit 5,8% . Die Mitglieder müssen aber das Ergebnis noch ratifizieren. Die dbb Tarifunion des deutschen Beamtenbundes bezifferte das Ergebnis mit „gut 5%.“

Der Tarifabschluss sieht im Wesentlichen Folgendes vor:
– Erhöhung der Entgelte ab 1. März 2009 um einen Sockelbetrag von 40 Euro und zusätzlich 3,0 v.H.
– weitere Erhöhung ab 1. März 2010 um 1,2 v.H.
– Einmalzahlung von 40 Euro für die Monate Januar und Februar 2009
– Anhebung der Auszubildendenvergütungen zum 1. März 2009 um 60 Euro und zum 1. März 2010 um weitere 1,2 v.H.
– Laufzeit bis zum 31. Dezember 2010
– Aufnahme der Verhandlungen zur Entgeltordnung nach den Sommerferien.

Im laufe der Woche wird Dnzs genau nachrechnen, was das Ergebnis im Verhältnis zu der Inflationsrate (Reallohn), berechnet auf die 24 Monatige Laufzeit, bedeutet.

Weiterlesen