Tarifabschluss nun auch für den Nahverkehr NRW

von Betram Rabe

Der Tarifabschluss für den öffentlichen Dienst ist nun auch in dem Spartentarifvertrag TV-N NW eingearbeitet worden.

Unstrittig war hier die Entgelterhöhungen. Da greift eine im Tarifvertrag für den Nahverkehr NRW vereinbarte (TV-N NW) Regel, dass vereinbarte Entgelterhöhungen aus dem Öffentlichen Dienst  in die Entgelttabellen des TV-N NW aufgerechnet werden müssen.

Streitig war die Vereinbarung 3.a). Urlaubsdauer:
Hier gab es unterschiedliche Auffassungen der Tarifparteien, wie diese Vereinbarung im TV-N NW umgesetzt werden soll.

Dieser Streit ist nun beigelegt.
Die Gewerkschaften und die Arbeitgeber verständigten sich darauf, die komplette Einigung (Entgelt und Urlaubsdauer) in einem 10. Änderungstarifvertrag zum TV-N NW abzubilden.

Hier die Vereinbarungen im Wortlaut:

+ Die Wechselschicht- und Schichtzulagen nach § 11 Abs. 5 und 6 TV-N NW und die Besitzstandszulage gem. § 24 Abs. 1 Nr. 5 TV-N NW werden ab 1. März 2014 um 3,3% und ab 01.März 2015 um weitere 2,4% erhöht.

+ Der Erholungsurlaub beträgt nach § 15 Abs. 3 TVN-NW 30 Arbeitstage. Für Beschäftigte, mit einer Beschäftigungszeit von weniger als fünf Jahren beträgt der Urlaubsanspruch abweichend davon für das Jahr 2014 28 Tage!

+ Für Auszubildende richtet sich der Urlaubsanspruch nach § 9 Abs. 1 TVAöD-BT-BBiG (28 Tage)

Weiterlesen

Nahverkehr: TVN-NW zum 31.12.2009 gekündigt

DNZS Logo35Nach fast zehnjähriger konstruktiver Tarifarbeit, scheint sich im Nordrhein-Westfälischen Nahverkehr ein Tarifkonflikt zu entladen. Der ver.di Landesbezirk hat Anfang Oktober den Mantel-Tarifvertrag Nahverkehrsbetriebe (TVN-NW) fristgerecht zum 31.12.2009 gekündigt. Dieses hatte die Landestarifkommission der Dienstleistungsgewerkschaft verdi/NRW in ihrer Sitzung im September empfohlen. Eine Tarifeinigung ist sicherlich nicht vor 2010 zu erzielen.
Quelle.

Unsere redaktioneller Netzschauer Bertram Rabe sammelt zur Zeit Hintergrundinformationen zu diesem Tarifkonflikt und wird seine Erkenntnisse im Tapoblog bald veröffentlichen. Über Hinweise von Betroffenen, Fahrgäste, Vertrauensleute aus diesem Bereich und  Arbeitgeberverteter/Innen würden wir uns sehr freuen.

Weiterlesen