Empfehlung: Vortrag von Harald Schumann

Nachtrag: Diesen Vortrag des Wirtschaftsjournalisten Harald Schumann auf einen Medienkongress der Grünen können wir nur empfehlen

Eingangs lobte er die Grünen und kritisierte sie im weiteren Verlauf, auch wegen deren Haltung bei den Hartz-Reformen. Das aber nur am Rande.

Harald Schumann erklärt globale, wirtschaftliche Zusammenhänge und die sog. Finanzkrise mit den damit verbundenen unerträglichen Handlungen unserer gewählten Politikerinnen und Politiker, die Anlegerschutz vor Gemeinwohl stellten und immer noch stellen..
Zum SoFFin (der verteilt, grob gesagt, die Steuergelder für gescheiterte Finanzmarktakteure) – Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung, sagte Schumann folgendes:
„(…) keine Kontrolle (—) Parlamentarier haben keine Akteneinsicht (…) dürfen nur Fragen stellen (…) öffentlich aber nicht darüber reden, weil es geheim ist (…) Das ganze Verfahren ist ungefähr so demokratisch, wie der Volkskongress in Korea…

Zum Thema Verteilungsgerechtigkeit sagte Schumann:
„Verteilung ist nicht alles, aber ohne Verteilungsgerechtigkeit ist alles nichts“

Harald Schumann ist Mit-Autor des Bestsellers „Die Globalisierungsfalle“ und “ Der Globale Countdown“ Außerdem leistete er als Journalist für den Berliner Tagesspiegel ,insbesondere in der Finanzkrise, hervorragende Aufklärungsarbeit. Er verfasste zur Rettung der HRE den Artikel „Die Genretten

——————————————————————————–

logo kleinweißWeitere DNZS Artikel zum Thema:

September 2009: Illusionen contra Fakten

Weiterlesen

Ein Beispiel für die geschönte Arbeitslosenstatistik

(Videoempfehlung und eigene Erfahrung)
Die Arbeitsministerien feierte und feierte. Erst präsentierte sie als erste die geschönte Arbeitslosenstatistik und dann verkauft sie uns auch noch, wie schön sich der Arbeitsmarkt für ältere Menschen entwickelt hat.

Dabei ist die Arbeitslosigkeit bei älteren Menschen fast 50% höher, als offiziell benannt. Report Mainz hat hier ein schönen kleinen Einblick produziert.

Meine momentanen Erfahrungen bestätigen diesen Bericht. Meine Mutter,60 Jahre musste wegen einer Insolvenz  zum Arbeitsamt gehen. Schnell stellte sich heraus, dass in ihrem Berufszweig nur noch Leiharbeit und geringfügige Beschäftigung angeboten wird. Dann hatte die Arge in Bochum meine Mutter, wie in dem Beispiel im Bericht, in eine eher zweifelhaften Maßnahme geschickt.
Bewerbungstraining, Kommunikation etc.  Echte Bewerbungshilfe gab es nicht. Meist war auch gar kein Ansprechpartner vor Ort.
„Man kann sich ja gegenseitig unterstützensagte die Leiterin der Maßnahmenträgerin.
Meine Mutter: „Ist das jetzt Arbeitsvermittlung, Training oder ein Selbshilfekurs?“
Schulterzucken der Leiterin
3X in der Woche Präsenzzeiten.
Meine Mutter: „Was soll ich hier machen, wenn mal kein Seminar ist. Und außerdem was soll das ganze. Für mich gibt es außer 400 Euro Job, ohnhin keine Erwerbsarbeit mehr?“
Leiterin:Ja Sie haben prinzipell recht Frau Ludischbo..Hmm Sie können sich ruhig was zu lesen mitbringen…“

Das sagt eigentlich alles. Ich wußte im ersten Augenblick, als Mutter mir das erzählte, nicht, ob ich weinen oder lachen soll.
Natürlich verschwand meine Mutter auch aus der Statistik, die  von der Leyen nutzete, um den Sinn der  Rente mit 67 zu rechtfertigen . „Die Gewinner sind die Älteren“, gaukelte die Ministerin uns vor.

Meine Mutter hat nun die Faxen dicke. Sie reicht jetzt die Rente mit vollen Abschlägen ein.

Arge: Ein Selbsthilfeverein, der den Auftrag hat, Menschen in Leiharbeit und Niedriglohnsektor zu drücken?
Arge: Ein Club, der die Menschen in die Abschlagsrente treibt oder politisch treiben soll?


Kurzum:  Ein Trauerspiel

Weiterlesen

Schön! Färber! "Sie sind Ihr Geld wert!"

(CCC) Ein Blick in ein typisches Vorstandsbüro eines Discounters, wo eine Imagekampagne hilft, sich die Welt SCHÖNer zu FÄRBEN! In der EU ansässige Unternehmen sollen für die weltweiten Auswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit auf Menschen und Umwelt gesetzlich haftbar gemacht werden.

» Aktion: RECHTE FÜR MENSCHEN, REGELN FÜR UNTERNEHMEN!

Quelle:

Wer ist die Kampagne für saubere Kleidung (CCC?)
wiki hilft:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kampagne_f%C3%BCr_Saubere_Kleidung

Weiterlesen

Hilfe! Ein Steini Girl…

 

Huch…  was habe ich denn da gerade entdeckt… ja dat is ja mal ne ganz schräge Nummer

Schon 62000 mal angeklickt. Die Steini- Bewunderin hat es sogar schon bis zum Nachrichtensender N24 gebracht. Respekt! Naja… Wie sagt man so schön. Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Alles muss man ja auch nicht wirklich ernst nehmen.Oder?


Festhalten und tief Luft holen…. Klicke jetzt

Weiterlesen

100000: "Die Verursacher müssen zahlen"

Zusammen mit den Protesten in Prag, Madrid und Brüssel sind laut DGB und EGB damit 330.000 Menschen im Rahmen der europäischen Protesttage auf die Straße gegangen.

In ungewöhnlich scharfer Form hat der DGB-Vorsitzende jene Politiker in Deutschland kritisiert, ?die alle Schleusen für Voodoo-Geldgeschäfte geöffnet und dabei jeden Schutzdamm gegen die grenzenlose Gier eingerissen haben?. Vor mehreren Zehntausend Demonstranten in Berlin verlangte er am Samstag, jetzt und nicht erst mit Blick auf die Bundestagswahl müsse gehandelt werden, bevor noch mehr Menschen ins Elend stürzten.


(mehr …)

Weiterlesen

Rente: Schon privat vorgesorgt?

Liebe Community blog.de, liebe Dnzs-Leser/Innen

Habt ihr eigentlich schon privat vorgesorgt?
Die gesetzliche Rente reicht ja nicht mehr. Das wisst hier doch, oder? Ich denke, dass haben euch schon viele Versicherungsvertreter gesagt, oder? Sogar ein alter IG-Metaller, Walter Riester hat euch das auch gesagt. Wisst ihr noch.? Riester-Rente nennt sich das heute. Und der Rentenexperte schlechthin. Herr Dr. Bert Rürup hat das auch ganz viel gesagt. Er hat als sog. unabhängiger Sachverständiger schon ganz viele Bundesregierungen beraten.

Heute wissen wir. Die gesetzliche Rente taugt nichts mehr und deshalb müssen wir uns privat vorsorgen.    Anhang: Leseempfehlung und Video  (mehr …)

Weiterlesen